Von wegen, «Rennen fahren ist nur was für schnelle Jungs»...

«Von wegen, «Rennen fahren nur Jungs», «ich bin viel zu langsam», «Rennradfahren ist eh männerdominiert»... Kommt Dir das bekannt vor? Grund genug, mit diesen Vorurteilen aufzuräumen – zum Beispiel bei der ersten Rund um Köln Frauenrunde. Für alle Frauen, die Rennrad fahren und mit dem Gedanken spielen, an einem Jedermannrennen wie dem ŠKODA Velodom teilzunehmen. Wir bringen Euch zusammen und gleich noch ein paar spannende Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner mit.

 

Der erste Termin am Donnerstag, 4. April, fand in gemütlicher Runde im Café Waidmeister statt. Beim zweiten Termin am Samstag, 27. April, sind wir auf die Strecke gegangen. Beide Termine verpasst? Melde Dich für den Newsletter an, dann verpasst Du künftig keine News zu Rund um Köln mehr.

Zweite Runde: Streckentest – exklusiv für Frauen

Eine gut gelaunte Ausfahrt geht nur bei Sonne? Von wegen. «Unsere» Frauen haben heute das Gegenteil bewiesen. Bei der zweiten «Frauenrunde», diesmal der offizielle Streckentest, mit Maren Schink vom Blog Ich hasse laufen haben sich die Teilnehmerin durch widrigste Bedingungen gekämpft, um die Runde des ŠKODA Velodom schon einmal vorzutesten – auch wenn das Wetter einige vorzeitig heim getrieben hat unser Kompliment allen Teilnehmerinnen. Wer heute am Start war, muss vor dem ŠKODA Velodom keine Sorge mehr haben.

Erste Runde: Expertinnen-Talk im Waidmeister

Ein gelungener Auftakt: Unsere erste «Frauenrunde» zum ŠKODA Velodom war ein gelungener Abend. Spannende Frauen, spannende Geschichten, spannende Fragen – und eine entspannte Runde im Waidmeister. Das macht doch Lust auf mehr. Die nächste Frauenrunde findet dann aber auf dem Rad statt – am 27. April. Die Anmeldung läuft.