Das Rennen der Profis

Rund um Köln – ein Klassiker mit Klang. Das Herzstück des Radsportfestes am Rhein ist nicht nur das traditionsreichste deutsche Eintagesrennen, es ist auch das älteste noch existierende deutsche Rennen für Profis. Über 200 Kilometer führt es vom Start im Rheinauhafen in Köln durch das Bergische Land und verspricht eine kräftezehrende und abwechslungsreiche Achterbahnfahrt, bis es zum Finale auf die Zielrunde mitten in Köln geht.

 

Erstmals ausgetragen 1908 haben sich große Namen in die Siegerlisten des Kölner Radklassikers eingetragen. 1928 gewann Alfredo Binda, fünffacher Sieger des Giro d'Italia, das Rennen. Das größte Medienecho gab es aber vielleicht am 21. April 2003, als Jan Ullrich mit seinem Solosieg ein Comeback gab, das dann im zweiten Platz bei der Tour de France gipfelte.

 

Seit 1990 ist Rund um Köln durchgängig wieder als Rennen für Profis ausgeschrieben. Von 2000 bis 2012 fand es traditionell am Ostermontag statt. Bis 2008 wurde das Rennen vor der BayArena in Leverkusen gestartet. 2009 war Wehnrath und der Firmensitz von Hauptsponsor Ralf Bohle Startort, 2010 und 2011 ging das Rennen aus der oberbergischen Stadt Gummersbach auf die Reise. Jetzt dreht sich beim zweitätigen Radsportfest am Rhein alles um den Rheinauhafen. Entsprechend ist dort sowohl Start als auch Ziel des Profirennens.

Ergebnisse & Palmarès

Die Liste der Sieger von Rund um Köln ist lang wie eindrucksvoll und reicht von Fritz Tacke am 21. September 1908 bis zum Iren Sam Bennett, der am 10. Juni  2018 schon zum zweiten Mal in Köln gewonnen hat.

Ergebnisse:

- Ergebnisse Profis Rund um Köln 2018
- Ergebnisse Profis Rund um Köln 2017
- Ergebnisse Profis Rund um Köln 2016
- Ergebnisse Profis Rund um Köln 2015
- Ergebnisse Profis Rund um Köln 2014
- Ergebnisse Profis Rund um Köln 2013
- Ergebnisse Profis Rund um Köln 2012
- Ergebnisse Profis Rund um Köln 2011
- Ergebnisse Profis Rund um Köln 2010

- Ergebnisse Profis Rund um Köln 2009

- Ergebnisse Profis Rund um Köln 2008 – ausgefallen wegen Schneefall
- Ergebnisse Profis Rund um Köln 2007

- Ergebnisse Profis Rund um Köln 2006

 

Siegerliste (Profis):
•    2018 Sam Bennett
•    2017 Gregor Mühlberger
•    2016 Dylan Groenewegen
•    2015 Tom Boonen
•    2014 Sam Bennett
•    2013 Sébastien Delfosse
•    2012  Jan Barta
•    2011  Michael Matthews
•    2010  Juan José Haedo
•    2009  Martin Pedersen
•    2008 ausgefallen wegen Schneefall
•    2007  Juan José Haedo
•    2006  Christian Knees
•    2005  David Kopp
•    2004  Erik Zabel
•    2003  Jan Ullrich
•    2002  Peter Wrolich
•    2001  Gian Matteo Fagnini
•    2000  Steffen Wesemann
•    1999  Jens Heppner
•    1998 nicht ausgetragen
•    1997  Frank Vandenbroucke
•    1996  Erik Zabel
•    1995  Erik Dekker
•    1994  Udo Bölts
•    1993  Willem Van Eynde
•    1992  Louis de Koning
•    1991  Jerry Cooman
•    1990  Noël Segers
•    1967  Noël Foré
•    1966  Peter Glemser
•    1965  Horst Oldenburg
•    1964  Horst Oldenburg
•    1955  Hans Preiskeit
•    1951  Heinrich Schwarzer
•    1949  Heinrich Schultenjohann
•    1948  Heinrich Schwarzer
•    1944, 1945 ausgefallen
•    1937  Emil Kijewski
•    1936  Erich Bautz
•    1935  Emil Kijewski
•    1934  Kurt Stöpel
•    1928  Alfredo Binda
•    1927  Gaetano Belloni
•    1926  Heiri Suter
•    1925  Paul Kohl
•    1924  Paul Kohl
•    1923  Fritz Fischer
•    1922  Paul Koch
•    1921  Richard Huschke
•    1915–1919 ausgefallen
•    1914  Ernst Franz
•    1913  Ernst Franz
•    1912  Jean Steingass
•    1911  Adolf Huschke
•    1910  Jean Rosellen


Siegerliste (Amateure):
•    2002  Dennis Kraft
•    2001  Arno Wallaard
•    2000  Bram Tankink
•    1999  Bart Boom
•    1998 nicht ausgetragen
•    1997  Peter Vries
•    1996  Coen Boerman
•    1995  Hans Pijpers
•    1994  Torsten Schmidt
•    1993  Jörn Reuß
•    1992  Erik Dekker
•    1991  Wim van de Meulenhof
•    1989  Dominik Krieger
•    1988  Lutz Losch
•    1987  Werner Wüller
•    1986  Remig Stumpf
•    1985  Jan Vaanhold
•    1984  Stanislaw Mikolajczuk
•    1983  Wolf-Dieter Wolfshohl
•    1982  Jörg Echtermann
•    1981  Michael Mohr
•    1980  Achim Stadler
•    1979  Wilfried Trott
•    1978  Arie Hassink
•    1977  Bert Scheunemann
•    1976  Wilfried Trott
•    1975  Jan Smyrak
•    1974  Dietrich Thurau
•    1973  Hermann Jungbluth
•    1972  Wilfried Trott
•    1971  Roger Gilson
•    1970  Andreas Streckies
•    1969  Jürgen Tschan
•    1968  Burkhard Ebert
•    1967  Jürgen Kissner
•    1966  Hans-Jörg Fässler
•    1965  Burkhard Ebert
•    1964  Wilfried Peffgen
•    1963  Winfried Bölke
•    1962  Siegfried Koch
•    1961  Albert Smits
•    1960  Matthias Löder
•    1959  Heiner Hofmann
•    1958  Wolf-Jürgen Edler
•    1957  Wolfgang Grabow
•    1956  Edi Ziegler
•    1955  Edi Ziegler
•    1954  Willi Irrgang
•    1953  Günther Otto
•    1952  Richard Popp
•    1951  Edi Ziegler
•    1950  Horst Holzmann
•    1949  Rudi Theißen
•    1948  Matthias Pfannenmüller
•    1947  Werner Holthöfer
•    1946  Friedl Nowakowski
•    1944, 1945 ausgefallen
•    1943  Karl Kittsteiner
•    1942  Heinrich Schwarzer
•    1941  Hans Preiskeit
•    1940  Jakob Kropp
•    1939  Willi Meurer
•    1938  Franz Bronold
•    1937  Willi Meurer
•    1936  Willi Meurer
•    1935  Rudi Wölkert
•    1934  Wilhelm Hupfeld
•    1933  J. Neumeyer
•    1932  Hans Weiß
•    1931  H. Rüdiger
•    1930  Otto Kratz
•    1929  Franz Schmitz
•    1928  Artur Essing
•    1927  Rudolf Wolke
•    1926  Josef Dumm
•    1925  Hans Kitzen
•    1924  Peter Rösen
•    1923  Hermann Fischer
•    1922  Matthias Stollenwerk
•    1921  Peter Roggenbruck
•    1920  Adam Sachs
•    1915–1919 ausgefallen
•    1914  Fritz Fischer
•    1913  Paul Blum
•    1912  Josef Steinkrüger
•    1910  Karl Wittig
•    1909  Otto Wincziers
•    1908  Fritz Tacke